Tel: +49 6648 - 91 60 101 info@onlinemarketing-experten.com

Die Usability – das versteckte Potenzial einer Unternehmenswebseite

Die Usability im Web gibt Unternehmen die Möglichkeit, aus Gelegenheitsbesuchern zufriedene Kunden zu machen. Schließlich bietet eine nützliche und positive Webseite gegenüber vergleichbarer Angebote für potenzielle Kunden einen erheblichen Vorteil.

Der Idealfall bietet eine Webseite, auf welcher sich Kunden und potenzielle Kunden rundum wohlfühlen. Zügige Ladenzeiten gehören genauso dazu wie ein müheloses Zurechtfinden. Gut strukturierte Inhalte sorgen dafür, dass Kunden sich in eine Webseite vertiefen, obwohl sie vielleicht nur mal kurz vorbeischauen wollten.

Usability im höchsten Maß speichern Besucher als Summe aller Eindrücke und Erfahrungen. Der Besuch einer Webseite sollte also im besten Fall immer zu einem erfreulichen Erlebnis werden. Im schlechtesten Fall führt der Besuch zu einem weniger erfreulichen Erlebnis. Der subjektive Eindruck spielt dabei die übergeordnete Rolle.

Der objektive Eindruck hingegen leitet sich daraus ab, wie effektiv ein Besucher das Produkt Webseite in der vorgesehenen Weise nutzen kann. Dient die Webseite beispielsweise dem Verkauf oder der Information über ein Produkt, sollten alle Bedürfnisse des Kunden abgedeckt sein. Je besser ein potenzieller Kunde erreicht und in seinen Zielen unterstützt wird, desto höher ist das Maß der Usability anzusetzen.

Die Usability – das Maß kann nicht hoch genug sein

Das Maß der Usability kann für potenzielle Kunden nicht hoch genug sein. Ist das Maß der Usability hoch und findet ein Kunde sich auf einer Webseite gut zurecht, wird er eher das Werbeangebot nutzen, als ein Kunde der sich nicht gut zurechtfindet und diese aufgrund dessen weniger gern aufsucht oder die Webseite aus genannten Gründen gar nicht mehr aufsucht.

Für jeden Betreiber einer Webseite sollte das Maß der Usability als wichtiger Erfolgsfaktor dienen. Die Usability zeigt neben der Benutzerfreundlichkeit auch die Gebrauchsqualität oder Einfachheit einer Webseite an.

Wobei anzumerken wäre, dass uns die Usability täglich und permanent im Leben begleitet. Sei es das tägliche Telefonat mit dem Telefon oder die Funktionen des Backofens. Die Einfachheit bestimmt mitunter die Beliebtheit eines Geräts, auch wenn wir diese nicht immer bewusst als solche wahrnehmen.

Die Genauigkeit und Vollständigkeit im Rahmen der Usability:

Je genauer und vollständiger eine Webseite funktioniert oder strukturiert ist, je besser kann ein potenzieller Kunde oder Stammkunde seine Ziele erreichen und seine Bedürfnisse stillen. Hilfe bieten dabei Funktionen zur Navigation oder Sortierung. Eine mangelnde Genauigkeit führt dabei schnell zur Frustration.

Die Effizienz im Rahmen der Usability:

Die Effizienz beschreibt den zeitlichen Aufwand des Webseitennutzers. Sie ist ebenso abhängig von der Navigation. Technische Parameter sind dabei nicht zu verachten, denn sie liefern neben den Ladenzeiten die Performance einer Seite.

Zufriedenheit im Rahmen der Usability:

Die Zufriedenheit stellt das subjektive Empfinden des Webseitenbesuchers dar. Diese setzt sich zusammen aus seinem Erleben und seinen Interaktionen.

Nutzung im Kontext der Usability:

Die zentrale Rolle spielt die Nutzung einer Webseite. Zielsetzung, Aussagen sowie die Kommunikation einer Webseite müssen zwingen einhergehen mit den Bedürfnissen des Besuchers oder Kunden. Liefern Webseiten Ergebnisse, welche nicht zielgruppenrelevant sind, kann dies unter Umständen die gesamte Webseite ins Wanken bringen.

Die Benutzerfreundlichkeit sowie die Qualität der Webseite und ihre Optimierung treffen nicht ausschließlich den Kern der Sache. Vielmehr sollte die Usability einer Webseite als Wettbewerbsvorteil angesehen und als Chance umgesetzt werden.